Gemeinde Rimbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

News

Ferienspiele 2018

Auch in diesem Jahr waren die Ferienspiele der Gemeinde Rimbach wieder ein voller Erfolg.
81 Kinder nahmen an siebzehn verschiedenen Veranstaltungen teil, wovon fünf Veranstaltungen komplett ausgebucht waren.
 
Bereits bei der Eröffnung der Ferienspiele am Montag, 25.06.2018 bei der TG Rimbach konnte Bürgermeister Holger Schmitt 24 Kinder begrüßen.
Das Motto lautete „Teste deine Fitness“ und startete mit verschiedenen Übungen im Stadion, mit denen sich die Leichtathletikabteilung vorstellte und durch verschiedene Übungen zeigte, welchen Spaß man bei dieser Sportart haben kann. Danach wechselten die Kinder ins Vereinsheim der TG. Dort erarbeiteten sie mit der Jazzdance-Abteilung eine Choreographie, welche abschließend natürlich vorgeführt wurde. Nach einer kleinen Pause, in der die Kinder einen Imbiss gereicht bekamen, nahmen die Ferienspielkinder an der Ballschule der Basketballabteilung auf dem Basketballplatz teil, ehe es abschließend zur Kegelabteilung auf die Kegelbahn ging.

Erarbeiten einer Choreografie mit der Jazz-Dance-Abteilung der TG Rimbach
Erarbeiten einer Choreografie mit der Jazz-Dance-Abteilung der TG Rimbach

Bereits zum zweiten Mal fand die Musikalische Schnitzeljagd am 26.06.2018 beim Sängerbund Zotzenbach statt. Die Kinder wurden in zwei Gruppen eingeteilt und mussten sich anhand von musikalischen Rätseln auf verschlungenen Wegen durch den Wald bis zur Sängerwarte spielen, wo die Schatzkiste versteckt war.
Nachdem beide Gruppen das Rätsel gelöst und den Schatz gehoben hatten, fand ein reichhaltiges Picknick statt. Natürlich hatten die Kinder auch noch reichlich Gelegenheit zum freien Spielen und so verging die Zeit wie im Flug. Zum Abschluss bekam jedes Kind zur Erinnerung ein Kinderlieder-Büchlein und die Veranstaltung wurde mit einem gemeinsamen Lied geschlossen.

Viel Spaß mit dem Sängerbund im Wald
Viel Spaß mit dem Sängerbund im Wald

Am gleichen Tag konnten gemeinsam mit dem NABU und der Vogelschutzgruppe Rimbach eine weitere Gruppe Ferienspielkinder einige interessante Stunden verbringen. Im Rahmen einer kleinen Wanderung vorbei am Amphibienteich und über die Litzel-Rimbacher Höhe ging es bis zur Vogelschutzhütte. Die Kinder erfuhren am Teich viel Spannendes über Amphibien und deren Laichzeiten, und zum Beispiel den Unterschied zwischen Frosch und Kröte. Dabei hatten Sie die Gelegenheit, Kaulquappen mit Becherlupen zu untersuchen und eine junge Blindschleiche näher in Augenschein zu nehmen. Nach dem Mittagessen bekamen die Kinder eine aufgestellte Steinkauzröhre mit Marderschutz gezeigt und deren Aufbau erklärt. Außerdem hatte die Gruppe die Möglichkeit, über Webcams zwei junge Weißstörche in einem Nest in Hamburg und junge Siebenschläfer beim Schlafen zu beobachten. Zum Abschluss bekamen die Kinder noch ein kleines Geschenk.

Pause im Wald mit NABU und der Vogelschutzgruppe Rimbach
Pause im Wald mit NABU und der Vogelschutzgruppe Rimbach

Der Ausflug der Gemeinde Rimbach, durchgeführt von den Betreuern der AWO Rimbach, unter der Leitung von Michaela Wolf, und den Auszubildenden der Gemeinde Rimbach, Hannah Schilling und Sören Gölz, fand am Mittwoch, den 27.06.2018 statt. Die Ferienspielkinder unternahmen dieses Jahr einen Ausflug zum Heidelberger Zoo. Als erstes Highlight stand die Robbenfütterung an, ehe der Zoo auf den vielen Wegen erkundet wurde. Die Kinder hatten zusätzlich noch die Möglichkeit, die Sonderausstellung „Meere und Ozeane“ in der Explo-Halle zu besuchen, ehe es zum Streichelzoo ging. Nach Spielen und Toben auf dem großen Spielplatz ging es Nach einem aufregenden Tag ging es mit dem Bus zurück nach Rimbach, wo die Kinder ihren Eltern einiges zu erzählen hatten.

Ausflug zum Heidelberger Zoo
Ausflug zum Heidelberger Zoo

Einen Tag später konnte eine Gruppe Ferienspielkinder beim Heimat- und Museumsverein Zotzenbach spannende Stunden verbringen. Nach der Begrüßung wurde zuerst das Mittagessen, die Gemüsesuppe, zubereitet, wobei alle tatkräftig halfen die Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und Petersilienwurzeln zu schippeln. Anschließend wurden die Kinder in kleine Gruppen eingeteilt und lernten reihum das im Jahre 1772 erbaute Rote Haus vom Dachgeschoss bis zum Keller kennen und erfuhren so allerhand über dessen Geschichte, Bauweise und den früheren Bewohnern. Nach der Mittagspause konnten die Kleingruppen filzen und weben lernen oder sich am Spinnrad versuchen. Ebenso konnten Insektenhotels gebaut werden und im Hof wurden die Kinder in die Feinheiten des Boulespiel eingeweiht.

Abschlussbild am Roten Haus
Abschlussbild am Roten Haus

Am gleichen Tag erlebte eine weitere Ferienspielgruppe einen Abenteuertag bei der christlichen Pfadfindergruppe „Stamm Ritter von Rodenstein“. Nach ein paar Kennenlernspielen am evangelischen Gemeindehaus, spielten sich die Kinder im Rahmen einer Schnitzeljagd durch Rimbach bis zum Pfadfindergrundstück. Dort war ein Schatz versteckt, welcher gemeinsam gesucht und natürlich auch gefunden wurde. Anschließend wurden dann Zelte aufgebaut, gemeinsam das Mittagessen gekocht, und Knoten geknüpft, ehe es gemeinsam wieder zurück zum evangelischen Gemeindehaus ging. Dort wurden bis zum Eintreffen der Eltern noch ein paar Spiele gespielt.

Freies Spiel nach dem Zeltaufbau bei den Pfadfindern
Freies Spiel nach dem Zeltaufbau bei den Pfadfindern

Am 29. Juni fuhr eine Gruppe Ferienspielkinder mit dem Partnerschaftsverein Rimbach zum Heidelberger Schloss. Anhand einer alten Schatzkarte, suchten die Kinder einen alten Schatz, der vor langer Zeit auf dem Schloss versteckt wurde. Es galt verschiedene Hinweise zu deuten und den jeweils nächsten Ort zu finden, an dem wiederum ein Hinweis verborgen war. Die Kinder betrieben die Suche im ganzen Schloss und lernten einige Bereiche kennen, welche anderen Schlossbesuchern verborgen bleiben. Nach dem Fund eines weiteren Teils der Schatzkarte konnte der Schatz bald gehoben werden. Nachdem wertvolle Münzen und Schmuck gefunden waren, erlebten die Kinder die Mittagspause bei schönem Sommerwetter im Schlosspark, ehe sie noch das Apothekenmuseum besuchten und dort an einem Quiz teilnahmen.

Vor dem Start der Schatzsuche mit dem PaRi am Heidelberger Schloss
Vor dem Start der Schatzsuche mit dem PaRi am Heidelberger Schloss

Am gleichen Tag traf sich eine Gruppe von Kindern zusammen mit dem Odenwaldklub an der Horst-Winkler-Hütte. Unter der Leitung einer Geo-Naturpark-Ranger erfuhren die Kinder bei spielerischen und experimentellen Gruppenspielen einiges über die Natur des Waldes und Themen der Erdgeschichte. In der Mittagspause wurden die Kinder von fleißigen Helfern verköstigt. Anschließend wurden natürliche Farben selbst hergestellt und anschließend damit gemalt. Diese Bilder konnten die Kinder am Ende des Programms natürlich mit nach Hause nehmen.

Gruppenbild mit den selbst gemalten Kunstwerken, welche mit selbst gemachten Naturfarben entstanden sind.
Gruppenbild mit den selbst gemalten Kunstwerken, welche mit selbst gemachten Naturfarben entstanden sind.

Die zweite Ferienspielwoche begann am 02.07.2018 beim TV Zotzenbach in der Trommhalle. Das Motto lautete „WM-spezial“ und das Thema WM und Ballsport zog sich durch den ganzen Tag. Nach der Begrüßung begannen die Kinder gleich mit Spielen wie Jägerball und Sanitäter. Anschließend wurden die Ferienspielkinder in Mannschaften eingeteilt, welche über den Tag verteilt in verschiedenen  Disziplinen wie Fußball, Brennball, Völkerball und Ball über die Schnur viel Spaß hatten. Auch das Außengelände der Trommhalle wurde miteinbezogen. Nach einem reichhaltigen Mittagessen ging es natürlich weiter. Neben einem Quiz konnten die Kinder noch bei Mini-Spielen teilnehmen. Zum Abschluss gab es für jeden noch ein leckeres Eis.

Gruppenspiele beim TV Zotzenbach
Gruppenspiele beim TV Zotzenbach

Einen aufregenden Tag erlebten die Kinder am Dienstag, den 03.07.2018 bei der Volksbank Rimbach. Nach der Begrüßung erfuhren die Kinder im Rahmen eines kleinen Lehrfilms viel Interessantes über die Geschichte des Geldes. Anschließend fand eine kleine Führung durch die Bank statt, wobei sich die Ferienspielkinder die Geldautomaten und den Münzrollengeber anschauen konnten. Im Rahmen dessen konnten sich die Kinder auch einmal den Kassenraum und einen Geldautomat von innen ansehen und den Tresorraum besichtigen. Dort hatten die Kinder auch die Gelegenheit, andere Währungen wie zum Beispiel US Dollar, britische Pfund, japanische Yen und schwedische Kronen genauer zu betrachten. In der Mittagspause gab es Pizza für alle und anschließend fand ein Kinonachmittag mit Chips und dem Film „Die kleinen Bankräuber“ statt. Der Abschluss fand in dem Foyer der Volksbank statt, wo die Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Im Tresorraum der Volksbank Rimbach gab es viel zu entdecken.
Im Tresorraum der Volksbank Rimbach gab es viel zu entdecken.

Am Dienstag, den 03. Juli 2018, ermöglichte die Tierschutzinitiative Odenwald (TSI) 16 Kindern wieder einen abwechslungsreichen Nachmittag auf dem Pferdehof TRaB der Familie Rettig in Rimbach in den Steinertswiesen. Auf dem Pferdehof angekommen, wurden die Kinder, nachdem sie sich mit den Hunden und Pferden bekannt gemacht hatten in drei Gruppen eingeteilt. Fünf kleine Reiter durften zum Longieren, die nächsten sechs mit ihren Betreuern zum Parcour-Reiten. Hier waren verschiedene Stationen aufgebaut, die von den jungen Reitern mit Bravour bewältigt wurden. Die dritte Gruppe konnte unter Anleitung "Bälle filzen", was allen auch viel Spaß bereitete. Danach wurden die Gruppen getauscht. Zwischendurch gab es frisch gebackene Apfelwaffeln und Getränke für alle, ehe die Kinder ihre fertigen Filzbälle mit nach Hause nehmen konnten.

Aufsitzen beim Pferdehof TRaB mit der Tierschutzinitiative Odenwald
Aufsitzen beim Pferdehof TRaB mit der Tierschutzinitiative Odenwald

Am Mittwoch, den 04. Juli 2018 war eine Gruppe Ferienspielkinder zu Gast beim Tennisclub Rimbach. Spielerisch wurde zuerst der Tennisplatz und die Bedeutung der vielen Linien erklärt. Bei hochsommerlichen Temperaturen lernten die Kinder dann einfache Koordinationsübungen mit und ohne Ball. Zwischendurch wurden immer wieder Trinkpausen eingelegt. Außerdem bekamen die Kinder tennisspezifische Übungen altersgerecht erklärt. Und konnten diese natürlich aus ausprobieren. Kleinere Wettkämpfe wurden durchgeführt und Schlagübungen mit dem Tennisball. Alle Kinder hatten sichtbar viel Spaß dabei. Zur Abkühlung und Belohnung erhielten die Kinder nach dem Eiscreme und Melone.

Gruppenbild beim TC Rimbach
Gruppenbild beim TC Rimbach

Am gleichen Tag fand sich eine Gruppe von Ferienspielkindern bei der Musikwerkstatt in der Schloßstraße zu einem Workshop zum Bau eines Zupf-Bass ein. Unter fachkundiger Anleitung wurde geschliffen, gefeilt und geschraubt und nach und nach entstanden aus den einzelnen Bausätzen die Saiteninstrumente. Dabei lernten die Kinder vom Bass-Dozent der Musikwerkstatt vieles über den Aufbau von Saiteninstrumenten und über den dreisaitigen Zupf-Bass. Nach einer Pause mit Kuchen und Getränken wurden die Instrumente dann besaitet und gestimmt und dann natürlich auch ausprobiert. Nach gemeinsam gespielten und gesungenen Liedern bekamen alle Kinder ein kleines Info-Skript ausgehändigt, welches Hinweise zur Pflege ihres Instrumentes und eine Zusammenfassung der Spiel-Übungen enthielt.

Gemeinsames musizieren mit den selbst gebauten Instrumenten in der Musikwerkstatt
Gemeinsames musizieren mit den selbst gebauten Instrumenten in der Musikwerkstatt

Am Donnerstag, den 05. Juli 2018 ermöglichte der Kerweverein Rimbach gemeinsam mit dem Skiclub Weschnitztal einer Gruppe von Kindern einen Ausflug zum Flughafen Frankfurt. Mit dem Bus ging es zum Flughafen. Dort angekommen, konnten die Kinder sich erstmal mit einem Frühstück stärken und dabei schon die ersten Flugzeuge beobachten. Anschließend ging es durch die Sicherheitskontrollen zu einem Bus, welcher die Kinder zusammen mit ihren Betreuern und einem Tour-Guide über das Rollfeld fuhr. Nach wenigen Minuten fuhr der Bus unter dem Heck des größten Passagierflugzeugs der Welt, dem A380, hindurch. Dies war zweifellos eines der Highlights der Tour. Anschließend konnten etliche unterschiedliche Flugzeuge, sowie die Fahrzeuge des Frankfurter Flughafens bestaunt werden. Nach dem Ende der Tour fuhren die Kinder mit der Schwebebahn von Terminal 2 zu Terminal 1, ehe auf dem Indoor-Spielplatz noch ordentlich getobt werden konnte. Danach ging es noch gemeinsam auf die Besucherterrasse, wo verschiedene Flugzeuge bei Start und Landung beobachtet werden konnten, ehe die Gruppe sich wieder auf den Rückweg machte.

Ein spannender Ausflug mit dem Skiclub und Kerweverein Rimbach auf dem Frankfurter Flughafen.
Ein spannender Ausflug mit dem Skiclub und Kerweverein Rimbach auf dem Frankfurter Flughafen.

Am gleichen Tag begannen die Ferienspielkinder bei der Ortgruppe des Deutschen Roten Kreuzes in Rimbach mit ein paar Begrüßungsspielen zum Kennenlernen. Danach lernten sie unter fachlicher Anleitung spielerisch, wie man Unfallopfer richtigversorgt und wie man diverse einfach Verbände sowie einen Fingerkuppenverband anlegt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, bestehend aus Spaghetti und Wackelpudding als Nachtisch konnten die Kinder das Einsatzfahrzeug des DRK besichtigen und spannendes darüber erfahren. Danach ging es gemeinsam auf die Minigolfanlage in Lindenfels, wo die Kinder viel Spaß hatten, ehe es zum Abschluss für jeden ein leckeres Eis gab.

Viel Spaß bei DRK Rimbach
Viel Spaß bei DRK Rimbach

Am Freitag den 06.07.2018 erlebte eine Gruppe der Ferienspielkinder interessante Stunden zusammen mit dem ASV Rimbach. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung, fuhren die Kinder mit dem Ruderboot über den Teich am Vereinsheim. Dort wurden die bereits die ersten Fische gesichtet. Danach wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe begann mit den Gewässeruntersuchungen und dem Prüfen der Wasserqualität. Dabei lernten die Kinder so einiges über Kleinstlebewesen und den Lebensraum Wasser sowie Wasserverschmutzung und Grundwasserbelastungen. Die andere Gruppe begann in dieser Zeit sogleich mit dem Angeln und tatsächlich wurden so einige Fische gefangen, vorsichtig vom Haken gelöst und in einem gefüllten Wassereimer ausgiebig betrachtet, ehe sie wieder zurück in den Teich durften. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden die Gruppen gewechselt, ehe die Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Bootfahrt auf dem Teich des Vereinsheim des ASV Rimbach
Bootfahrt auf dem Teich des Vereinsheim des ASV Rimbach

Am gleichen Tag hatte die Landeskirchliche Gemeinschaft Zotzenbach ein interessantes Programm geplant. Unter dem Motto „Wo geht´s lang? Komm mit wir finden den Weg“ verbrachten die Kinder einen spannenden Tag im Wald. Nach einer Fahrt mit dem Traktor vom Treffpunkt zur Tränke nach Rimbach, während dieser die Geschichte von Moses und dem Volk Israel und den zehn Plagen erzählt wurde, wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt. Nun mussten die Kinder verschiedene Dinge suchen, Aufgaben bewältigen und Rätsel gelöst werden. Bei der Mittagspause an der Zotzenbacher Sängerwarte, wurde die Geschichte von Moses und dem Volk Israel weitererzählt. Von dort ging es weiter zur Grillhütte. Auch auf diesem Streckabschnitt warteten einige Aufgaben und Spiele auf die Kinder. Am Ziel angekommen, erfuhren die Kinder das Ende der biblischen Geschichte und es gab für jeden ein Eis und ein kleines Geschenk, ehe es mit dem Traktor wieder zurück zum Treffpunkt ging.

Spiel udn SPaß im Wald mit der Landeskirchlichen Gemeinschaft Zotzenbach
Spiel udn SPaß im Wald mit der Landeskirchlichen Gemeinschaft Zotzenbach

Auch im Namen aller Eltern bedankt sich die Gemeinde Rimbach bei allen Betreuern und Helfern aus den Vereinen und Organisationen, welche diese bunten und vielfältigen Ferienspieltage mit viel Liebe und Sorgfalt ermöglicht haben.
 
Alle Kinder dürfen sich bereits auf die Ferienspiele 2019 freuen.
Der Termin wird gegen Ende des Jahres auf der Homepage der Gemeinde Rimbach und in der Presse bekannt gemacht.