Gemeinde Rimbach

Seitenbereiche

|

Volltextsuche

Seiteninhalt

Rückblick Ferienspiele 2014

Rückblick Ferienspiele 2014

Die Ferienspiele 2014 der Gemeinde Rimbach waren wieder ein voller Erfolg.

An insgesamt zehn Tagen nahmen bei siebzehn verschiedenen Veranstaltungen 117 Kinder an den Ferienspielen teil.

Besonders erfreulich sind hierbei die seit einigen Jahren leicht steigenden Teilnehmerzahlen.

Bereits die Eröffnungsveranstaltung am ersten Tag der Sommerferien unter dem Motto „Ein Tag rund um den Sport“ beim TV Zotzenbach war gut besucht.

Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Holger Schmitt und einem gemeinsamen Einstiegstanz zum Aufwärmen und Kennenlernen, wurden die Kinder spielerisch in Gruppen aufgeteilt und konnten anschließend die an verschiedenen Stationen, wie zum Beispiel dem Großtrampolin, zur Verfügung stehenden Bewegungsangebote der Reihe nach absolvieren.

Musikwerkstatt

Unter fachkundiger Anleitung wurden bei der Musikwerkstatt sechs verschiedene Percussionsinstrumente mit unterschiedlichen Materialien und Fertigungstechniken gebaut. Hierbei kamen Holz, Bambus, Ton, Kunststoff, Papier, Nägel, Schrauben und vieles mehr zum Einsatz. Es wurden unter anderem Trommeln, Claves und Shaker gefertigt. Außerdem wurde ein Drum-Circle, lustige Rhythmicals und ein Musik-Quiz veranstaltet. Zusätzlich konnten die Kinder ein großes Schlagzeugset ausprobieren und natürlich auch gemeinsam mit ihren eigenen Percussionsinstrumenten musizieren.

Landeskirchlichen Gemeinschaft Zotzenbach

Die Landeskirchlichen Gemeinschaft Zotzenbach war dieses Jahr zum ersten Mal dabei. Hier wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt und machten sich auf die Suche nach zwei verlorenen Schafen. Spielerisch mussten die Kinder verschiedene Stationen durchlaufen und dabei Aufgaben lösen, um neue Hinweise für die Schafsuche zu erhalten. Obwohl es nach der Mittagspause anfing zu regnen, waren die Kinder weiter mit Spaß dabei und eifrig dabei, die Schafe doch noch zu finden, was zum Schluss auch gelang.

Partnerschaftsverein Rimbach

Zuerst hatte der Partnerschaftsverein Rimbach einen Ausflug zum Schiffshebewerk Arzviller geplant. Auf Grund einer kurzfristigen technischen Störung konnte dies jedoch nicht besichtigt werden.

Wir bedanken uns deshalb beim Partnerschaftsverein, dass dieser innerhalb kürzester Zeit einen alternativen Ausflug für die Rimbacher Ferienspielkinder auf die Beine gestellt hat.

Dieser Ausflug ging zum Fort Schoeneburg im Elsass. Es handelt sich hierbei um ein großes Artilleriewerk, welches als Denkmal für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. In einer anschaulichen Führung bekamen die Kinder die gesamte unterirdische Anlage einschließlich der Küche mit der elektrischen Kartoffelschälmaschine gezeigt, in der bis zu 600 Personen versorgt werden konnten. Der Höhepunkt der Führung war dann die abschließende Besichtigung einer der Kampfstationen des Forts.

Tierschutzinitiative Weschnitztal

Bei der Tierschutzinitiative Weschnitztal wurden die Kinder auf dem Pferdehof TRaB e.V. (Steinertswiesen) begrüßt.

Auf einem Ausritt mit Pferden und Hunden zur Horst-Winkler-Hütte gab es auf dem Weg dorthin verschiedene spannende Rätsel zu lösen. An der Hütte hatten die Kinder die Möglichkeit an unterschiedlichen Spielen teilzunehmen.

Zurück auf dem Hof gab es für die Kinder Apfelwaffeln und für die Pferde die mitgebrachten Karotten und das trockene Brot.

Sternenhimmel e.V.

Beim Sternenhimmel e.V. wurden die Kinder nach der Begrüßung in Gruppen aufgeteilt. Am Grillplatz Hoppershof war eine Kreativecke zur Herstellung von Rindenbooten oder Pferdchen aufgebaut. Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit, auf Pferd und Pony ihre Reitkünste auszuprobieren oder mit den Hunden einen Hundeparcours zu erkunden. Nach dem Mittagessen wurden die Gruppen getauscht, sodass alle Stationen erkundet werden konnten. Nachdem die gebastelten Boote zu Wasser gelassen wurden, spielten alle Kinder gemeinsam noch verschiedene Spiele und besuchten zum Abschluss die Esel des Vereins, ehe sie als Abschiedsgeschenk vom Hufschmied ein Hufeisen überreicht bekamen.

Skiclub Weschnitztal

Auch der Skiclub Weschnitztal war in diesem Jahr das erste Mal dabei.

Gestartet wurde mit einer gemeinsamen Wanderung von der Brüder-Grimm-Schule zum Waldparkplatz „Zur Tränke“. Dort gab es für die Kinder die Möglichkeit auf gespannten Slacklines zu turnen, Gras-Ski zu fahren, im Wald zu spielen und vieles mehr. Auch waren mehrere Indianer-Tipis aufgebaut, zwischen denen gemeinsam gegrillt wurde.

Verein der Hundefreunde

Beim Verein der Hundefreunde konnte nach der Begrüßung ein aufgebauter Trainingsparcour mit und ohne Hund durchlaufen werden. Anschließend bekamen die Kinder eine Vorführung im Bereich Schutzdienst und den sicheren Umgang mit Hunden erläutert. Danach wurde ein kleiner Teil der Begleithundeprüfung abgehalten, dabei wurden ein theoretischer und ein praktischer Teil als Spaß-Prüfung durchgeführt. Natürlich haben alle teilnehmenden Kinder, welche mit viel Eifer bei der Sache waren, bestanden und bekamen abschließend eine entsprechende Urkunde überreicht.

Angel-Sport-Verein Rimbach

Gemeinsam mit den Betreuern des Angel-Sport-Verein Rimbach fuhren die Kinder nach der Begrüßung am Vereinsheim in den Steinertswiesen zum Rimbacher Rückhaltebecken. Dort standen Gewässeruntersuchungen, Angeln und Casting auf dem Programm. Nach der Mittagspause am Vereinsheim hatten die Kinder noch die Möglichkeit auf dem dortigen Teich mit dem Boot zu fahren.

Volksbank Weschnitztal

Die Volksbank Weschnitztal beteiligte sich in diesem Jahr ebenfalls erstmals bei den Ferienspielen.

Nach der Begrüßung im Foyer konnten die Kinder im großen Sitzungszimmer der Bank alle in richtigen Chefsesseln Platz nehmen

Nach einem kleinen Lehrfilm über die Entstehung und Bedeutung des Geldes konnten die Kinder in einer Frage- und Antwort-Runde, Geldscheine aus aller Welt und mit den verschiedenen Sicherheitsmerkmalen kennen lernen.

Anschließend stand ein großer Bankrundgang durch alle Abteilungen auf dem Programm. Besonders interessant hierbei war die Kasse mit ihren vielen Automaten, welche sich alle ganz genau auch einmal von innen anschauen konnten. Zum Abschluss des Rundganges ging es zum Tresor und zu den Schließfächern. Hier bekamen die Kinder alles Wissenswerte über den Inhalt des Tresors und den Sicherheitsmaßnahmen anschaulich erklärt.

Nach einem gemütlichen Pizzaessen stand ein Münzschätzspiel auf dem Programm.

Highlight war anschließend ein lustiger Walt-Disney-Film mit dem berühmten Multimilliardär Dagobert Duck und seinen Neffen. Abschließend folgte die Siegerehrung des Schätzspieles, bei der die Gewinner– und Trostpreise verliehen wurden. Danach erhielten die Kinder noch ein schönes Erinnerungsgeschenk.

Deutsches Rotes Kreuz

Bei der Rimbacher Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes begannen die Kinder mit ein paar Kennenlernspielen. Anschließend lernten die Kinder alles Wichtige rund um die Erste Hilfe, erfuhren wie man fachgerecht einen Fingerkuppenverband herstellte und wie zur Wundversorgung Kompresse und Verbandspäckchen anzulegen ist. Ebenfalls wurde alles Wichtige zum Notruf 112 besprochen, bevor danach das Rettungsfahrzeug des DRK besichtigt wurde.

Nach dem Mittagessen fuhren die Kinder gemeinsam mit den Betreuern zum Sommerrodelbahn auf der Kreidacher Höhe. Dort erlebten sie zwischen einigen rasanten Abfahrten und Toben auf dem Spielplatz noch einen schönen Nachmittag.

Tao-Zentrum Rimbach

Mit dem Tao-Zentrum Rimbach wurden auch in diesem Jahr die Yoga-Übungen bei schönem Wetter im Freien abgehalten.
Verschiedene Übungen wurden in Geschichten verpackt, wie zum Beispiel ein Besuch auf einem Bauernhof, wozu die Übungen BaumKatze und Kuh durchgeführt wurden. Abschließend wurde zu einer Fantasiegeschichte gemeinsam entspannt und danach gab es ein Picknick und gemeinsames Malen

Heimat- und Museumsverein Zotzenbach

Auch in diesem Jahr bot der Heimat- und Museumsverein Zotzenbach wieder ein paar schöne Stunden im 250 Jahre alten Roten Haus an.

Das bereits mehrfach durchgeführte Programm wurde auch dieses Jahr stark nachgefragt. Die Besichtigung des Hauses, filzen, das Spinnen auf alten Spinnrädern, der Bau von Insektenhotels und Boule spielen standen ebenso auf dem Programm wie das Mittagessen, welches vorher gemeinsam auf dem 150 Jahre alten Herd zubereitet worden war.

Kloster Lorsch

Unter der Leitung von Ursula Janitschka und drei weiteren Helfern wurde dieses Jahr ein Ausflug zum Weltkulturerbe Kloster Lorsch angeboten.

Nach einer Führung im Kloster und einer anschließenden Essenspause wurde ein Workshop besucht. Hier entstanden unter fachkundiger Anleitung kleine Lederbeutel nach historischem Vorbild, welche ein überliefertes Reisespiel enthielten.

Gemeinde Rimbach und Arbeiterwohlfahrt

Bei dem, von der Gemeinde Rimbach organisierten und von der Arbeiterwohlfahrt betreuten, Ausflug zum Freizeitpark Lochmühle bestand eine sehr große Nachfrage.

Rund vierzig Kinder verbrachten einen erlebnisreichen Tag zwischen Autoscootern, Klettergerüst, Helikopterbahn und Streichelzoo. Besonders beliebt waren die Floßfahrten, welche einige nasse Kleidungsstücke mit sich brachten, was jedoch durch die ausreichend mitgeführte Wechselkleidung kein Problem darstellte.

Rimbacher Kerweverein

Mit dem Rimbacher Kerweverein fuhren die Kinder nach Erbach zur Glücksfabrik.

Nach einer Führung durch das werkseigene Museum erfuhren die Kinder die Geschichte der Traumkugeln und konnten anschließend eine eigene Traumkugel herstellen. Abschließend durften die Ferienspielkinder noch einen Blick in die Produktionshalle werfen und die Herstellung von Koziol Designprodukten im laufenden Betrieb beobachten.

TG Rimbach

Bei der TG Rimbach wurden die Kinder zunächst im Stadion begrüßt, wo auch gleich mit dem Programmpunkt Leichtathletik gestartet wurde.

Anschließend ging es in das TG-Sportzentrum, wo zunächst Jazzdance und nach einer Mittagspause, Judo und Kegeln auf dem Programm stand.

 

Die Gemeinde Rimbach bedankt sich bei allen teilnehmenden Vereinen und Institutionen, ehrenamtlichen Betreuern und Bürgern für ihr tatkräftiges Engagement. Ohne diese könnten die Ferienspiele nicht so erfolgreich und abwechslungsreich durchgeführt werden.