Gemeinde Rimbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Rückblick Ferienspiele 2017

Rückblick Ferienspiele 2017

Auch in diesem Jahr waren die Ferienspiele der Gemeinde Rimbach wieder ein voller Erfolg. 84 Kinder nahmen an siebzehn verschiedenen Veranstaltungen teil, wovon neun Veranstaltungen komplett ausgebucht waren.

TG Rimbach

Bereits bei der Eröffnung der Ferienspiele am Montag, 03.07.2017 bei der TG Rimbach konnte Bürgermeister Holger Schmitt 35 Kinder begrüßen.
Das Motto lautete „Teste deine Fitness“ und startete mit verschiedenen Übungen im Stadion, mit denen sich die Leichtathletikabteilung vorstellte. Danach wechselten die Kinder ins Vereinsheim der TG. Dort erarbeiteten sie mit der Jazzdance-Abteilung eine Choreographie, welche abschließend natürlich vorgeführt wurde.
Nach einer kleinen Pause, in der die Kinder einen Imbiss gereicht bekamen, nahmen die Ferienspielkinder an der Ballschule der Volleyballabteilung teil, ehe es abschließend zur Kegelabteilung auf die Kegelbahn ging.

Volksbank Rimbach

Einen aufregenden Tag erlebten die Kinder am Dienstag, den 04.07.2017 bei der Volksbank Rimbach. Nach der Begrüßung erfuhren die Kinder im Rahmen eines kleinen Lehrfilms viel Interessantes über die Geschichte des Geldes. Anschließend fand eine kleine Führung durch die Bank statt, wobei sich die Ferienspielkinder die Geldautomaten und den Münzrollengeber anschauen konnten. Im Rahmen dessen konnten sich die Kinder auch einmal den Kassenraum und einen Geldautomat von innen ansehen und den Tresorraum besichtigen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging die Gruppe gemeinsam mit ihren Betreuern zum Außenbereich der Martin-Luther-Schule, wo zusammen mit Frank Jakob von der Adventure-Agentur Pro Line SPORTS tolle Gemeinschaftsspiele gespielt wurden. Auch die Möglichkeit zum Klettern war gegeben und so konnten die Kinder eine zehn Meter hohe Strickleiter hinauf klettern und anschließend eine Seilrutsche wieder hinunter rutschen.
Der Abschluss fand in dem Foyer der Volksbank statt, wo die Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Sängerbund Zotzenbach

Parallel fand die Musikalische Schnitzeljagd beim Sängerbund Zotzenbach statt.
Die Kinder wurden in zwei Gruppen eingeteilt und mussten sich anhand von musikalischen Rätseln durch den Wald spielen, wobei manche Aufgaben auch erst dann gelöst waren, wenn ein Lied erraten und gemeinsam gesungen wurde.
Nachdem beide Gruppen die Sängerwarte erreicht hatten, fand ein reichhaltiges Picknick statt, bei der die Kinder allerhand Geschichten zum alten Steinbruch oder zu den Resten des alten Gasthauses „Zum Borstein“ erzählt bekamen.
Natürlich hatten die Kinder auch noch reichlich Gelegenheit zum freien Spielen und so verging die Zeit wie im Flug.
Zum Abschluss bekam jedes Kind zur Erinnerung ein Kinderlieder-Büchlein und die Veranstaltung wurde mit einem gemeinsamen Lied geschlossen.

Gemeinde Rimbach / AWO

Der Ausflug der Gemeinde Rimbach, durchgeführt von den Betreuern der AWO Rimbach, unter der Leitung von Michaela Wolf, und der Auszubildenden der Gemeinde Rimbach, Hannah Schilling, fand am Mittwoch, den 05.07.2017 statt.
Die Ferienspielkinder unternahmen dieses Jahr einen Ausflug zum Luisenpark in Mannheim. Nach dem ersten Aufenthalt auf einem der vielen Spielplätze, ging die Gruppe weiter zum chinesischen Garten mit dem Teehaus, ehe die Kinder den Barfußpfad ausprobierten.
Ein besonderes Highlight war die anschließende gemeinsame Fahrt mit den Gondolettas über den Weiher und danach bekam jedes Kind noch ein kleines Eis, ehe der Wasserspielplatz aufgesucht wurde.
Nach einem aufregenden Tag ging es mit dem Bus zurück nach Rimbach, wo die Kinder ihren Eltern einiges zu erzählen hatten.

Tennisclub Rimbach

Am 06. Juli 2017 war eine Gruppe Ferienspielkinder zu Gast beim Tennisclub Rimbach.
Auf dessen Tennisplätzen waren die Kinder an den Tennissport herangeführt worden. Bei herrlichem Wetter wurden einfache Balanceübungen, Wettkämpfe mit Tennisbällen und erste Schlagübungen in spielerischer Form geübt. Alle Kinder hatten sichtbar viel Spaß dabei.
Zur Abkühlung und Belohnung erhielten die Kinder nach dem sportlichen Vormittag Eiscreme.

Heimat- und Museumsverein Zotzenbach

Am gleichen Tag konnte eine andere Gruppe Ferienspielkinder beim Heimat- und Museumsverein Zotzenbach spannende Stunden verbringen.
Nach der Begrüßung wurde zuerst das Mittagessen, die Gemüsesuppe, zubereitet, wobei alle tatkräftig halfen die Zutaten zu schippeln.
Anschließend wurden die Kinder in kleine Gruppen eingeteilt und lernten reihum das im Jahre 1772 erbaute Rote Haus vom Dachgeschoss bis zum Keller kennen.
Nach der Mittagspause konnten die Kleingruppen filzen und weben lernen. Ebenso konnten Insektenhotels gebaut werden und im Hof wurden die Kinder in die Feinheiten des Boulespiel eingeweiht.

ASV Rimbach

Am Freitag den 07.07.2017 erlebte eine Gruppe der Ferienspielkinder interessante Stunden zusammen mit dem ASV Rimbach.
Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung, fuhr die Gruppe gemeinsam zum Rückhaltebecken. Dort wurden die Kinder in Kleingruppen eingeteilt, welche in Rotation verschiedene Disziplinen, Gewässerkunde, Casting und das Angeln kennenlernten und durchführten.
Nach einem aufregenden Vormittag ging es zurück zum Vereinsheim, wo die ganze Gruppe ein gemeinsames Mittagessen einnahm. Anschließend konnten die Kinder verschiedene Spiele spielen und mit dem Ruderboot auf dem Teich fahren, ehe sie von ihren Eltern abgeholt wurden.

OWK Rimbach

Am gleichen Tag traf sich eine Gruppe von Kindern zusammen mit dem Odenwaldklub an der Horst-Winkler-Hütte.
Unter der Leitung einer Geo-Naturpark-Rangerin erfuhren die Kinder einiges über die Natur, den Wald mit all den Pflanzen und Tieren. Es gab verschiedene Spiele, es wurden gemeinsam Aufgaben gelöst und Schätze des Waldes gesucht und gesammelt.
In der Mittagspause bekamen die Kinder Pizza und Hot-Dogs, ehe aus Materialien, welche die Ferienspielkinder im Wald gefunden hatten, zum Abschluss Zwergenhäuser und Landschaften gebaut wurden.

TV Zotzenbach

Die zweite Ferienspielwoche begann am 09.07.2017 beim TV Zotzenbach in der Trommhalle. Das Motto lautete „Ein märchenhafter Sporttag“ und das Thema Märchen zog sich durch den ganzen Tag.
Begonnen wurde mit Kennenlernspielen, ehe die Kinder ein Märchen erzählt bekamen. Anschließend wurden die Ferienspielkinder in Gruppen eingeteilt, welche sich nach und nach durch die ganzen Stationen spielten.
So galt es über Felsbrocken (Medizinbälle) und Dornenhecken (Sprossenwand) zu klettern, Schluchten zu überwinden oder schlau wie Schneewittchens sieben Zwerge zu sein und ein Quiz zu lösen. Es gab auch eine Station am beliebten Riesentrampolin und auch das Außengelände der Trommhalle wurde für einen Mal-Lauf miteinbezogen.
Nach dem Mittagessen fand ein Stationswechsel statt und nachdem alle Gruppen sämtliche Stationen durchgespielt hatten, wurde noch ein gemeinsamer Tanz getanzt, ehe es zum Abschluss für jeden ein Eis gab.

NABU und Vogelschutzgruppe

Gemeinsam mit dem NABU und der Vogelschutzgruppe Rimbach konnte eine weitere Gruppe Ferienspielkinder am gleichen Tag einige interessante Stunden verbringen. Im Rahmen einer kleinen Wanderung vorbei am Amphibienteich und entlang des Nisthilfelehrpfades ging es bis zur Vogelschutzhütte.
Die Kinder erfuhren am Teich viel Spannendes über Amphibien und deren Laichzeiten, und zum Beispiel den Unterschied zwischen Frosch und Kröte.
Nach dem Mittagessen bekamen die Kinder eine aufgestellte Steinkauzröhre mit Marderschutz gezeigt und deren Aufbau erklärt. Außerdem hatte die Gruppe die Möglichkeit, über Webcams junge Fischadler in ihrem Horst in Lettland, junge Schleiereulen im Brutkasten und junge Siebenschläfer beim Schlafen zu beobachten.

Pfadfinder

Am 11. Juli 2017 erlebte eine Ferienspielgruppe einen Abenteuertag bei der christlichen Pfadfindergruppe „Stamm Ritter von Rodenstein“.
Nach ein paar Kennenlernspielen am evangelischen Gemeindehaus, spielten sich die Kinder im Rahmen einer Schnitzeljagd durch Rimbach bis zum Pfadfindergrundstück.
Dort wurden dann Zelte aufgebaut, gemeinsam das Mittagessen gekocht, am Bach gespielt und geschnitzt, ehe zum Abschluss Marshmallows über dem Lagerfeuer geröstet wurden.

Partnerschaftsverein Rimbach

Ebenfalls am 11. Juli fuhr eine Gruppe Ferienspielkinder mit dem Partnerschaftsverein Rimbach nach Saverne in Frankreich. Nach einer Besichtigung der dortigen Schleuse und Beobachtung einer Schleusung, gab es anschließend eine kleine Eispause, ehe es mit dem Bus entlang des Marne-Rhein-Kanals zum Schiffshebewerk Arzviller.
Im Rahmen einer Bootsfahrt bekamen die Kinder das Schiffshebe werk und die alte Schleuse besichtigt und erläutert. Anschließend wurde der Maschinenraum des Hebewerks besucht.
Zum Abschluss wurde die benachbarte Sommerrodelbahn besucht, ehe die Gruppe sich nach einem spannenden Tag wieder auf den Heimweg machte.

Tierschutzinitiative

Am Mittwoch, den 12. Juli 2017, ermöglichte die Tierschutzinitiative Odenwald (TSI) 16 Kindern einen abwechslungsreichen Nachmittag auf dem Pferdehof TRaB der Familie Rettig in Rimbach in den Steinertswiesen.
Auf dem Pferdehof angekommen, wurden die Kinder, nachdem sie sich mit den Hunden und Pferden bekannt gemacht hatten in zwei Gruppen eingeteilt.
Nach dem gemeinsamen Putzen und Striegeln der Pferde ging die erste Gruppe auf einen Ausritt, während die zweite Gruppe aus Schwimmnudeln Steckenpferde bastelte. Danach wurden die Gruppen getauscht
.
Anschließend gab es frisch gebackene Apfelwaffeln und Getränke für alle, ehe die Kinder den Pferdehof weiter erkundeten und noch allerhand zum Spielen entdeckten.

Musikwerkstatt

Am nachfolgenden Donnerstag fand sich eine Gruppe von Ferienspielkindern bei der Musikwerkstatt in der Schloßstraße zu einem Workshop zum Bau einer Schlauchtrompete ein.
Unter fachkundiger Anleitung wurde gesägt, gefeilt und geschraubt und nach und nach entstanden aus den einzelnen Bausätzen die Schlauchtrompeten.
Ein Trompetendozent wies die Kinder dann in die Grundlagen der Trompeten-Spieltechnik ein und bald waren alle Teilnehmer in der Lage, ihrer Schlauchtrompete Töne zu entlocken.
Alle Kinder bekamen ein kleines Info-Script ausgehändigt, welches Hinweise zur Pflege ihres Instrumentes und eine Zusammenfassung der Spiel-Übungen enthielt.
Auf Grund des schönen Wetters schloss die Veranstaltung im Garten der Musikwerkstatt mit einer Spiel-Session ab.

Landeskirchliche Gemeinschaft Zotzenbach

Am gleichen Tag hatte die Landeskirchliche Gemeinschaft Zotzenbach ein interessantes Programm geplant.
Nach einer Fahrt mit dem Traktor vom Treffpunkt zum „Superhelden-Camp“ an der Zotzenbacher Grillhütte, wurden die Kinder dort zu echten Superhelden ausgebildet. Im Rahmen von Zielübungen, Kletter- und Anschleichversuchen konnte jedes Kind seine Superkräfte entdecken und erproben. Hierbei war auch Teamarbeit gefragt.
Nach der gemeinsamen Mittagspause konnten die Superhelden kreativ werden und Fotostorys erstellen. Am Ende des Tages wurde zum Abschluss die Geschichte des größten biblischen „Superhelden" Jesus und seines „Lehrlings“ Petrus spielerisch erzählt.

DRK Rimbach

Am Freitag, den 14.07.2017 begannen die Ferienspielkinder bei der Ortgruppe des Deutschen Roten Kreuzes in Rimbach mit ein paar Begrüßungsspielen zum Kennenlernen. Danach lernten sie, wie man diverse einfach Verbände und einen Fingerkuppenverband anlegt. Anschließend wurde das Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes besichtigt und natürlich auch das Blaulicht und Martinshorn ausprobiert. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, bestehend aus Spaghetti und Wackelpudding als Nachtisch erlebten die Kinder noch einen spannenden Nachmittag auf der Kreidacher Höhe bei aufregenden Abfahrten mit der Sommerrodelbahn.

Kerweverein Rimbach

Am gleichen Tag ermöglichte der Kerweverein Rimbach gemeinsam mit dem Skiclub Weschnitztal einer Gruppe von Kindern einen Ausflug zum Salzbergwerk in Bad Friedrichshall.
Bei einer ausführlichen Erkundungstour in 200 Metern Tiefe, konnten die Ferienspielkinder nicht nur alle Fahrzeuge und Maschinen in Augenschein nehmen, sondern auch eine Sprengung simulieren. Die Gruppe erfuhr auch, in welchen Bereichen Salz überall verwendet wird, ehe sie die Möglichkeit bekamen ein Stück Salzgestein mit nach Hause zu nehmen.
Da im Bergwerk über die Jahre des Öfteren Fossilien gefunden werden, gab es auch eine Dinosaurier-Ausstellung zu besichtigen, wie auch eine Kapelle und eine KZ-Gedenkstätte unter Tage.
Nach Abschluss des Rundgangs hatten die Kinder noch die Möglichkeit, an der Oberfläche etwas zu toben und zu spielen, ehe die Gruppe sich wieder auf den Rückweg machte.

Auch im Namen aller Eltern bedankt sich die Gemeinde Rimbach bei allen Betreuern und Helfern aus den Vereinen und Organisationen, welche diese bunten und vielfältigen Ferienspieltage mit viel Liebe und Sorgfalt ermöglicht haben.

Alle Kinder dürfen sich bereits auf die Ferienspiele 2018 freuen.

Der Termin wird gegen Ende des Jahres auf dieser Homepage und in der Presse bekannt gemacht.